Bürgermeister Georg Rosner, Stadtrat Christian Benedek und  Stadtrat Ewald Hasler (v.l.)

 

Altes Internat wird zum
Haus für unsere Volksgruppen

Das ehemalige Städtische Internat, das seit dem Bau des Gästehauses in der Dornburggasse zum großen Teil leer steht, soll revitalisiert werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird dem alten Gebäude neues Leben eingehaucht. Stadt und Land haben sich darauf geeinigt, dass das Haus zu einem Zentrum für die Volksgruppen des Landes werden soll. Ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss wurde bei der Sitzung im Mai gefasst. Die Stadt verkaufte das Gebäude an die Landesimmobilien Burgenland LIB, die Arbeiten für das Volksgruppenhaus sollen 2023 beginnen.